Dorfabend in Mehedorf

Computers achtern Mond

Vom 27.-29.11.2009 hieß es wieder Vorhang auf im Heimathaus Mehedorf!

Nach Wochen langes Proben führten die Mehedorfer Theaterspieler wieder ihre einstudierten Stücke auf. Den Zuschauern wurde ein bunter Mix aus verschiedenen Theaterstücken und einen Jahresrückblick geboten. Der Abend begann mit dem  amüsanten Sketch "An der Theaterkasse", welcher von Tjark Busch, Tom Wiesen und Nikola Grell aufgeführt wurde. Nach einer kleinen Umbaupause führte die Jugendgruppe die Zuschauer in die Welt der "schlafenden Prinzessin" Die Gruppe, welche von Manfred Brandt geleitet wurde und aus Patrik Lührs, Christina Kohrs, Mareike Brandt, Marc Oerding, André Grell, Kerstin Umierski und Sarah Brandt bestand überzeugte mit großem schauspielerischen Talent. Nach dem Stück wurde nicht wie sonst üblich eine klassische Diashow gezeigt, sondern eine mit Musik untermalte Beamerpräsentation. Bei der Erarbeitung der Präsentation wurde versucht ein Teil des Dorflebens Revue passieren zu lassen. Doch es stellte sich heraus, dass nicht immer eine digitale Kamera auf jeder Veranstaltung dabei gewesen ist. Daher an dieser Stelle ein Aufruf für das nächste Jahr. Wer tolle Bilder von den Veranstaltungen im Dorf hat setze sich bitte mit Mirco Tiedemann in Verbindung, der in diesem Jahr den neumodischen Rückblick erstellt hat. Nur wenn auch weiterhin viele Bilder für die Internetseite und für den Dorfabend geschossen werden, kann der Jahresrückblick erstellt werden.

Die schlafende Prinzessin

Nach dem Rückblick wurde, als krönender Abschluss, der Einakter "Computers achtern Mond" aufgeführt. Eben noch wurden die vom Computer gezeigten Bilder bestaunt, so trafen die Zuschauer auf den sturren Landwirt Jan-Hinnerk Brackwoder der vom "neimodschen Kromm" nichts wissen will und sämtliche Neuerung auf seinem Hof skeptisch gegenüber stand. Als plötzlich ein jungen Kerl aus der Stadt das ruhige Leben auf dem Land mächtig aufmischte und ihn eines besseren belehrte. Auch Werner Grell, Reikja Wenning, Renate Jacobs, Sebastian Pülsch, Mirco Tiedemann, Nina Wiesen und Ralf von Kampen bekamen, wie die anderen Gruppen, viel Beifall vom Publikum. Zum Erfolg beigetragen haben auch Heinz Nehring als Souffleur und Sonja Grell, die wie jedes Jahr die Maske übernahm. Die gute Beteiligung der Zuschauer ermuntert zum Weitermachen und die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits!
An der Theaterkasse

die schlafende Prinzessin 2