Stadtfeuerwehrfest in Mehedorf

Es schien fast so als hätten die Mehedorfer Brandschützer das gute Wetter bestellt, denn passend zum Antreten der Teilnehmer vor dem Stadtbrandmeister kam die Sonne zum Vorschein und zeigte sich bis zur Siegerehrung den ganzen Tag! In diesem Jahr war die Feuerwehr Mehedorf mit der Ausrichtung der jährlich stattfindenden Wettkämpfe beauftragt. Die Mehedorfer haben in den vergangenen Tagen eine Menge Arbeit investiert um die Wettkampfbahnen herzurichten (siehe Bildstrecke unten) und auch am Tag des Wettkampfes gab es für jeden etwas zu tun. Auf einer gut präparierten Wettkampfbahn wurden über den Nachmittag die Wettkämpfe ausgetragen. Nur der für Mehedorf typische weiche Moorboden trieb den Organisatoren einige Schweißperlen auf die Stirn. Um die großen LF-Fahrzeuge vorm Versinken zu schützen wurden kurzer Hand Holzhackschnitzel besorgt. Die kleineren TSF Fahrzeuge konnten fast alle mit "Menpower" vorm versinken geschützt werden. Auf dem Platz zeigte sich ein sehr hohes Leistungsniveau. Viele Wehren hatten es auf den Stadtmeistertitel abgesehen und versuchten die Bestzeit auf dem Platz hinzulegen. Doch nicht nur eine gute Zeit war ausschlaggebend für den Sieg. Auch mussten die Gruppen auf die richtige Ausführung achten und bei den Fragen in der Sonderprüfung die Nerven bewahren. Im Laufe des Nachmittags machten sich unter anderem Bürgermeister Detlef Fischer und Bundestagsabgeordneter Oliver Grundmann ein Bild von den Leistungen der Feuerwehren. Bei der Siegerehrung betonten beide wie wichtig das ehrenamtliche Engagement für die Bevölkerung ist. Im Anschluss verkündete Stadtbrandmeister Rüdiger Naubert die Ergebnisse des Tages. Bei den LF Gruppe belegten die Newcomer aus Iselersheim mit deutlichen Abstand den ersten Platz. Auch bei der Jugend konnten die Iselersheimer ihren Titel verteidigt. In der TSF-Wertung strahlten die Mehedorfer um die Wette mit der Sonne. Die Gruppe Mehedorf II erzielte mit dem 4. Platz das beste Ergebnis aller Zeiten und Mehedorf I konnte mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Hönau-Lindorf seinen Titel zum wiederholten Mal verteidigen. Am Abend feierten die Feuerwehrkameraden einen tollen Ball bis spät in die Nacht.


Ergebnisse


TS-Wertung:

1. Mehedorf 1 (427,14 Punkte), 2. Hönau-Lindorf 3 (425,38), 3. Hönau-Lindorf 1 (407,20), 4. Mehedorf 2 (394,96), 5. Hönau-Lindorf 2 (388,84), 6. Iselersheim (386,94), 7. Ostendorf (385,92), 8. Spreckens (350,27), 9. Elm 1 (334,78), 10. Minstedt (322,38), 11. Elm 2 (303,76).

LF-Wertungsgruppe:

1. Iselersheim (402,68 Punkte), 2. Bremervörde (336,53), 3. Nieder Ochtenhausen (321,70), 4. Hesedorf (303,12), 5. Bevern (264,15).

Jugendfeuerwehr:

1. Iselersheim (986 Punkte), 2. Bremervörde (983), 3. Nieder Ochtenhausen (980), 4. Hesedorf (960), 5. Bevern (937), 6. Elm (928), 7. Spreckens (926).


Impressionen vom Stadtfeuerwehrfest


LF Fahrzeuge Bremervörde
4 der 5 LF Fahrzeuge in Bremervörde

weicher Boden
Der Moorboden sorgt für einige Probleme !

Strahlende Gesichter
Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung

Gruppenbild
Erinnerungsfoto vor der alten Handdruckspritze (v.l.) Jürgen Lemmermann, Detlev Fischer, Oliver Grundmann und Rüdiger Naubert

Programm für das Stadtfeuerwehrfest

12:00 Uhr   -   Eintreffen der Wehren
12:30 Uhr   -   Antreten zur Meldung an den Stadtbrandmeister
13:00 Uhr   -   Beginn der Wettkämpfe
14:30 Uhr   -   Kaffeetafel mit selbstgebackenen Kuchen
17:00 Uhr   -   Siegerehrung            
20:00 Uhr   -   Festball für alle im Gasthof Pülsch Iselersheim



Aufbau abgeschlossen!

Es ist geschafft! Nach schweißtreibenden Stunden am Freitag sind alle Wettkampfbahnen bereit. Wir freuen uns auf das Fest und können es kaum noch erwarten!

Jugendbahn
Die Bahn für die Jugend mit Tunnel


Gästebereich
Der Gästebereich läd zum verweilen ein! Mit bestem Blick auf die Wettkampfbahnen!

Wettkampfbahnen
Die Wettkampfbahnen für die LF- und TSF Gruppen


Weitere Bilder vom Aufbau

Nach einer kurzen Verschnaufpause am Mittwoch ging es am Donnerstag wieder fleißig ans Werk. Die ersten Schläuche wurden verlegt, die Bahn der Jugendfeuerwehr nimmt Form an und das Heimathaus läd schon jetzt zum gemütlichen Sitzen ein. Natürlich bleibt auch das Kammeradschaftliche nicht auf der Strecke. Am Ende wurde noch gemeinsam eine Wurst gegrillt.

Schlauch verlegen
Bei der Hauptauffahrt verschwindet der Schlauch unter die Erde

Jugendbahn
Auch die Bahn der Jugendfeuerwehr nimmt Form an. Der Schlauch in der Mitte symbolisiert den Kriechtunnel

gemeinsamer Abschluss
Gemeinsame Stärkung nach getaner Arbeit. - Leckere Wurst vom Grill für alle Helfer


Bilder vom Aufbau

Eine Woche vor dem Stadtfeuerwehrfest tut sich etwas auf dem Wettkampfplatz. Viele fleißige Helfer sorgen aktuell dafür, dass aus einer grünen Wiese ein Wettkampfplatz wird. Es wurden bereits Löcher für die "offene Wasserstelle" ausgehoben, Sichtschutzwände aufgestellt, rutschfeste Matten verlegt und die ersten Markierungen gesetzt. Alle Helfer sind zuversichtlich, dass zum Samstag alles fertig ist.

offenes Gewässer 1
Wassermarsch beim Wasserloch

Kuppelbereich 1
Rutschfesten Untergrund, für Sicherheit und gleiche Bedingungen

Kuppelbereich 2
Sicherheit geht vor!

Probeüben2
Erstes Probeüben! Hier wird überprüft ob alle Abstände auf der Bahn passen.


Anzahl der Wettkampfgruppen beim Stadtfeuerwehrfest


Ortsfeuerwehr  LF   TS  Jugend
Bevern 1   (1) mit Spreckens
Bremervörde 1   1
Elm   2 1
Hesedorf 1   1
Hönau-Lindorf   3
Iselersheim 1 1 1
Mehedorf   2  -
Minstedt   1  -
Nieder Ochtenhausen 1   1
Ostendorf   1
Spreckens   1 1
Anzahl 5 11 6



Lageplan der Wettkampfplätze


Wettkampfplätze