Jahreshauptversammlung

Feuerwehr Mehedorf blickt auf ruhiges und erfolgreiches Jahr zurück


In seinem Jahresbericht hielt Heinz Lührs einen Rückblick über das vergangene Jahr. Es wurde an Leistungsnachweisen, Funkübungen, Atemschutzgeräteträgerübungen, an der Feuerwehrverbandsversammlung und an der Kreisbrandmeisterdienstversammlung teilgenommen. Ralf von Kampen besuchte einen Truppführerlehrgang, Daniel Stelljes nahm an einem Maschinistenlehrgang teil, Sebastian Pülsch lernte den Umgang mit der Motorsäge und ließ sich zum Atemschutzgeräteträger ausbilden, Mirco Tiedemann besuchte einen Sprechfunklehrgang, Patrik Lührs und Marc Oerding absolvierten die Truppmannausbildung I. Die Mehedorfer Wettkkampfgruppen nahmen an alten Übungen teil und holten die Stadtmeisterschaft zurück ins Dorf. In diesem Jahr veranstaltete die Mehedorfer Feuerwehr eine alte Übung. Heinz Lührs bedankte sich bei allen Helfern und bei der Bevölkerung, die super mitgezogen ist. Am 18.08.2009 gingen um kurz vor drei die Sirenen und rissen die Mehedorfer Brandschützer aus ihrem Schlaf! Schreckensmeldung Dachstuhlbrand in Iselersheim! Doch glücklicherweise stellte sich schnell heraus das es nur ein kleiner Brand war und die Mehedorfer umdrehen konnten.
Der Jugendbetreuer Holger Lührs gab einen Überblick über die Jugendarbeit in der Feuerwehr und berichtete von den Erfolgen der Jugendfeuerwehr, die in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Iselersheim betrieben wird. Es seien 8 Neuzugänge zu melden, die die Nachwuchssorgen der letzten Jahre in den Hintergrund drängen lassen.

Unter dem Punkt wahlen löst Heinz Schröder, Werner von Kampen als Gruppenführer der alten Übung ab, da Werner von Kampen nicht mehr zur Wahl stand.

Grußworte gab es vom Kreisbrandmeister. Er erzählte von den ca. 1000 Einsätzen im Landkreis Rotenburg. Zu den größten Einsätzen gehörten der Brand eines Recyclinghof in Visselhövede und der Brand im Huvenhoopsmoor. Er berichtete über die Planung einer Brandübungsanlage in Schneeheide und über den Digital-Funk welcher 2011 möglich sein soll. Außerdem verkündete er das Motto des Landesfeuerwehrverband welches für dieses Jahr lautet: "Deine Zukunft - Feuerwehr!"
Auch der stellvertretende Stadtbrandmeister überbrachte Grußworte und stellte die Einsatzstruktur im Stadtgebiet vor. Von 141 Einsätzen waren 56 Brandeinsätze und 60 Hilfeleistungseinsätze. 25 Mal rückte die Bremervörder Feuerwehr umsonst aus.

Von der Feuerwehr Iselersheim waren wie jedes Jahr auch Gäste auf der Versammlung vertreten. Nils Schwarz berichtete von einer guten Zusammenarbeit in der Jugend und in der AGT-Ausbildung außerdem betonte er, dass auf die Mehedorfer Verlass sei. Er informierte über die Branderziehung in der Schule, die immer mehr ausgebaut wird. So werde in Zukunft ein Branderzieher jedes Jahr die Kinder in der Grundschule unterrichten und auf einen möglichen Notfall vorbereiten. Auch die Präsenz in der Schule führte zu der hohen Neueinsteigerzahl in der Jugendfeuerwehr so Nils Schwarz. Des Weitern lud Nils Schwarz die Feuerwehr Mehedorf zum Stadtfeuerwehrfest nach Iselersheim ein und hofft auf viele Besucher. Eine Einladung aus Österreich erreichte die Feuerwehren Iselersheim und Mehedorf von der Feuerwehr Dorfgastein und der Bergrettung Dorfgastein, die 111 Jahre bzw. 50 Jahre Jubiläum feiern.
Erwin Busch schloss die Grußworte ab und bedankte sich bei der Mehedorfer Feuerwehr. Er lobte die Einsatzbereitschaft in Mehedorf und gratulierte zum Stadterfolg. Er hofft, dass in Zukunft keine Feuerwehren geschlossen werden müssen und betone den kameradschaftlichen Zweck der Wehr, der das Leben auf dem Dorf sehr prägt.

Im Anschluss wurde das Konzept "Feuerwehr 2020" vorgestellt. Es beinhaltet die Vorstellung der Feuerwehr wie diese in zehn Jahren aufgestellt sein könnte. Nach einem ruhigen Verlauf wurde die Versammlung mit einem gemeinsamen Essen beendet.