Stubben im Feuer und Vandalismus am Backhaus

Erneut wurden bei den Aufräumarbeiten nach dem Osterfeuer Stubben im Feuer gefunden. Dabei wird jedes Jahr ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese nicht verbrennen und daher nicht angeliefert werden dürfen!!! Der Vorstand weist darauf hin, dass auch schon das mit Erde  bedeckte Würzelwerk von kleinen Büschen nicht mehr brennt und daher fast vollständig in der Asche liegen bleibt. Wir appelieren an die Buschfahrer sich an die geltenden Regelungen zu halten um uns einen erhöhten Arbeitsaufwand zu ersparen.

Des Weiteren wurde auch in diesem Jahr wieder eine Dachpfanne des Backhauses mit Absicht an einer Parkplatzlaterne zerstört. Der Vorstand hat keinerlei Verständnis für derartigen Vandalismus und bittet Zeugen sich beim Vorstand zu melden.
Es ist erschütternd wenn man weiß das jemand von den Gästen (die ja nun mal hauptsächlich aus Mehedorf kommen) unseren Dorfmittelpunkt mutwillig zerstören und keine Rücksicht auf das Eigentum der Dorfgemeinschaft nehmen.

Nur wenn sich alle an die Regeln halten kann die Veranstaltung für alle eine schöne Feier werde. In diesem Fall beibt ein blöder Nachgeschmack das einer unter uns ein Randalierer ist.

Stubben