Winterwanderung des Club Jung 67

Am 09.01.2010 fand die Winterwanderung des Club Jung 67 statt. Winter war das richtige Stichwort, denn selten war es so winterlich wie an jenem Tag. In den Medien wurde ein Schneechaos vorhergesagt, gefühlte Temperaturen von minus 15 Grad und Schneeverwehungen ließen die Wanderung unter keinem guten Stern stehen. Aber nichts desto trotz fand sich doch noch eine außergewöhnlich hohe Zahl an Wanderen am vereinbarten Treffpunkt dem Iseler Hof ein. Mit viel Punsch und Glühwein bewaffnet zogen die unerschrockenen Gefährten über Stock und Stein oder viel mehr über Schnee und Eis. Der Bollerwagen erwies sich als besonder wintertauglich, keine Schneewehe war ihn zu hoch. Zur Frostbeulenvorsorge wurde auch in diesem Jahr wieder in zwei Gaststätten eingekehrt und Frostschutzmittel nachgetankt. Gegen Abend kamen alle erschöpft aber glücklich wieder beim Vereinslokal an. Hier fand der Tag, bei heiter Stimmung mit ein paar Spielen, seinen ausklang und alle waren sich einig: Diese Winterwanderung geht in die Geschichte des Club Jung 67 ein.

Winterwanderung des Club Jung

Warm eingepackt mit warmen Getränk in der Hand!

Mit dem Bollerwagen durch den Schnee

Mit dem Bollerwagen durch den Schnee.

Pause bei Kohrs

Pause zum aufwärmen in der Gaststätte Kohrs.

Pause bei Steffens

Zweite Pause!!! 

Schneeballschlacht

Schnee gab es reichlich!